DER PERFEKTE BLOGGER

City Stroll 5Ist es nicht so, dass man als Blogger automatisch versucht perfekt zu sein? Jedes Bild im Instagramfeed passt perfekt, es gibt auf dem Blog nur Bilder von sich, auf denen man wirklich super aussieht. So sollte es doch auch sein, schließlich ist man als Blogger ein gewisses Vorbild für die Welt da draußen. Aus diesem Grund zeige ich euch heute die Eigenschaften eines perfekten Bloggers.

Eine riesige Wohnung, mit heller Einrichtung
Wenn man sich mal auf Instagram oder Blogs, die auch das Thema Interior behandeln, anschaut, sieht man fast nur noch super aufgeräumte und in weiß eingerichtete Wohnungen. Oder besser gesagt Häuser. Denn welcher Blogger würde auch in einer nicht-perfekt-zu-Instagram-passenden Wohnung wohnen?

Journalistische und fotografische Ausbildung
Wenn man richtig Bloggen möchte, dann muss man fast täglich neue Texte schreiben. Dazu sollte man natürlich das Brainstormen und auch die, in unserem Falle, deutsche Sprache perfekt beherrschen – wäre da eine journalistische Ausbildung nicht eigentlich ein Muss? Außerdem dürfen auf dem Blog und auch auf den dazugehörigen Social Media Kanälen nur die tollsten Bilder veröffentlicht werden. Und für tolle Bilder braucht man nicht nur die beste Kamera, sondern auch das fotografische Know-How – sollte man nicht also erstmal auch noch Fotografie studieren, bevor man mit dem Bloggen beginnt?

Bloggen, um damit Geld zu verdienen
Der perfekte Blogger bloggt natürlich nicht nur aus Spaß, sondern um damit eine Menge Kohle zu verdienen. Denn zum Spaß Bloggen wäre ja reine Zeitverschwendung und außerdem gibt man dann nicht die vollen 150%, die man geben würde, wenn man damit auch Geld verdient.

Jeden Tag mehrere Posts schreiben, um die Leser an sich zu binden
„Wie, du bloggst nur drei Mal die Woche? Du weißt schon, dass du dann eine Menge Leser verlierst?“ Genau diese Sätze würde eine perfekter Blogger wohl zu einem Hobbyblogger sagen. Denn wer Leser gewinnen möchte und diese auch noch an sich binden will, sollte natürlich mehrmals täglich mit neuem Content daherkommen – die Leser werden schon genügend Zeit finden, um die Posts zu lesen, schließlich sind Postings eines perfekten Bloggers ja was ganz Besonderes.

Keine Kooperationen kennzeichnen
Der perfekte Blogger hat natürlich so eine große Reichweite, dass es für ihn easy ist, an Kooperationen und Gratisprodukte zu gelangen. Deshalb besteht auch der ganze Blog aus Sponsored Post, aber diese kennzeichnen? Neee, besser nicht, sonst könnten ja die Leser auf die Idee kommen, dass man käuflich sei und vielleicht doch nicht alles der eigenen Meinung entspricht.

Immer die neuesten Klamotten, Laptops, Smartphones, etc. haben
Blogger sind ja dazu da, um den Lesern immer die neuesten Trends vorzustellen. Dazu gehören dann auch die neuesten Klamotten, das neueste iPhone und das neueste MacBook. All dies braucht man natürlich nicht nur, um die Leser mit den angesagtesten Trends bekannt zu machen, sondern auch einfach, um zu zeigen, was man so alles besitzt – sonst würde man ja umsonst bloggen, wenn man nicht auch ein wenig damit angeben könnte.

{"total_effects_actions":8,"total_draw_time":0,"layers_used":0,"effects_tried":8,"total_draw_actions":0,"total_editor_actions":{"border":0,"frame":0,"mask":0,"lensflare":0,"clipart":0,"text":0,"square_fit":0,"shape_mask":0,"callout":0},"effects_applied":1,"uid":"B11A5520-1852-44C0-9336-D0F617B14D8F_1457881677354","width":3264,"photos_added":0,"total_effects_time":36105,"tools_used":{"tilt_shift":0,"resize":0,"adjust":0,"curves":1,"motion":0,"perspective":0,"clone":0,"crop":0,"enhance":0,"selection":0,"free_crop":0,"flip_rotate":1,"shape_crop":0,"stretch":0},"origin":"gallery","height":2448,"total_editor_time":87771,"brushes_used":0}

Ich hoffe, ihr wisst, dass hinter diesem Beitrag eine gewisse Portion Ironie und Sarkasmus steckt 😉 Natürlich sind Blogger auch nur Menschen und sind nicht immer perfekt – denn niemand ist perfekt. Als Blogger sollte man meiner Meinung nach authentisch sein, denn das ist, was für mich einen perfekten Blogger ausmacht.

Welche Eigenschaften muss man eurer Meinung nach haben, um ein perfekter Blogger zu sein?

Euch einen schönen Sonntag ❤

Facebook / Instagram / Twitter

28 Antworten auf „DER PERFEKTE BLOGGER

  1. Verena

    der eintrag ist klasse 😀 😀
    ja ich finde auch man muss immer sich selbst bleiben. Das über drüber „ich bin doch so perfekt und immer glücklich“ gelaber nervt. Das würd ich mir auch voll anstrengend vorstellen…
    so auf happpy tun und eigtl geht’s einem ja voll scheisse….

    lg und schönen tag noch 🙂

    Gefällt mir

  2. Tabea

    Haha, was für ein sympathischer Beitrag!

    Aber wenn ich ehrlich bin, dann versuche ich gar nicht, perfekt zu sein. Ich mag das Unperfekte und wüsste, dass ich sofort unglücklich werden würde, wenn ich meine Ansprüche an meine „Arbeit“ erhöhen würde. Lieber Spaß am Bloggen & hässliche Fotos, als andersrum 😉

    Meine Wohnung hat übrigens 25 m² und nur braune Holzmöbel, die sogar noch nicht mal die gleiche Farbe haben. Achja, Metall in knallbunt kann ich als Akzente noch anbieten… aber du hast schon recht, dass man als Blogger scheinbar in einer hellen, weißen Wohnung wohnen muss 😉

    Ich glaube aber, dass es doch noch sehr viele Blogger gibt, die kein Geld verdienen. Durch die Gewerbeanmeldung scheuen sich doch sicher einige davor… ich ja auch. Aber Geld als Motivation – das könnte schon ein Motivationsfaktor sein.

    Mehrere Beiträge am Tag kann ich persönlich übrigens nicht ausstehen. Einer am Tag ist okay, aber alles andere ist mir zu viel, da dann meist sowieso der Inhalt nicht mehr so ausgefeilt ist. Und ich habe ja nicht 36h pro Tag, um Blogposts von perfekten Bloggern zu lesen…

    Der Post ist echt klasse geschrieben und ich kann dir nur zustimmen: Wer sich nicht selbst verbiegt, ist der beste Blogger 🙂

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Anna

      Dankeschön! 🙂 Haha, ich wohne auch nur in einer 25m² Wohnung und fühle mich dort aber total wohl, was für mich auch die Hauptsache ist. Ich bin auch der Meinung, dass mehrere Posts täglich einfach viel zu viel für den Leser sind – also ich zumindest hätte nicht die Zeit, die dann auch wirklich alle zu lesen 😀

      Gefällt mir

  3. Secret Writerin

    Schöner Artikel, super Sarkasmus 🙂 Ganz nach meinem Geschmack. Ganz ehrlich? Ich habe noch KEINEN perfekten Blog gefunden. Und gerade die, die es vorgeben zu sein, die sind oftmals meilenweit davon entfernt. Ich finde auch, dass mit einer gewissen Perfektion auch der Spaß flöten geht. Ich schaue lieber auf den Spaßfaktor und das gemeinsame vernetzen, als das ich ständig zittern muss, dass mir Kooperationen entwischen oder ich am Ende des Monats von trockenem Brot leben muss 🙂 Lieber chaotische, sarkastische, ehrliche Blogs als dieser ganze „Schnöselkram“

    LG

    Gefällt mir

  4. fleischfee

    Ich finde Dein Fazit trifft es zu 100%. Ich mache mir aber auch nicht so besonders viel aus Reichweite für meinen persönlichen Blog. Ich mache es aus Spaß und weil ich bei Reise Artikeln zum Beispiel hilfreiche Beiträge schreiben möchte.

    LG Sue

    Gefällt mir

  5. treurosa

    Ich finde den Beitrag klasse 🙂 superschön geschrieben. Ich finde, dass das wichtigste beim Bloggen wohl der Spaß an der Sache ist. Ohne geht es einfach nicht, weil man doch sehr sehr viel Zeit investieren muss.

    LIebe Grüße
    Susanne

    Gefällt mir

  6. Vanessa

    Super Post, musste richtig schmunzeln.
    Und dein Statement am Ende trifft es sehr gut, denn man merkt meiner Meinung nach sehr schnell, wenn jemand nicht hinter dem steht, was er oder si schreibt.

    Gefällt mir

  7. Mia

    Hallo,
    ein schöner Artikel. Ich habe mir das auch bereits häufig gedacht, das bei vielen anderen immer alles so super aussieht: Das Leben ist ein Kinderspiel, viel Geld, alles läuft immer super, nie ein „Bad-Hair-Day“ oder meine persönlichen Favoriten sind die Bilder wo dann steht „Heute im Gammel-Look“ oder so und sie immer noch total klasse aussehen.
    Was soll ich sagen, wenn ich aufstehe sind meine Haare zerzaust und ich habe auch mal einen Tag an dem nicht alles rund läuft bin nicht jeden Tag bereit bis 12 Uhr Nachts an meinem Blog zu sitzen und zwar nach meiner normalen Arbeit und bekomme auch nicht alles kostenlos zugesendet.
    Dennoch mag ich diese Illusionen irgendwie, denn wenn so viele schlechte Nachrichten in der Welt kursieren, finde ich es immer wieder schön Artikel von einer vermeindlich perfekten Welt zu lesen und mal ehrlich, ich stelle kein Bild von mir ins Netz auf dem ich gerade aufgewacht bin und mies aussehe. 😉

    Für mich ist es wichtig, dass man auch mal sagt „heute bin ich müde und will einfach nur ins Bett“ so wie ein Mensch mal einen Tag haben kann, an dem man eben kaputt ist und nichts von der Welt wissen will. Also eigentlich einfach auch versucht weitgehend sich selbst in einem Blog nicht zu verlieren, das halte ich für wichtig.

    Liebe Grüße
    Mia von http://www.madre-mia.de

    P.S. Dein Blog ist sehr gut und macht einen sehr authentischen Eindruck.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s