INTERVIEW MIT JESSIKA

Kleidermaedchen-modeblog-fashion-blog-erfurt-berlin-outfit-of-the-day-rollkragen-tutleneck-creator-influencer-germany-zara-nike-maxwell-scott-5-800x1200Guten Morgen ihr Lieben ❤ Ich hoffe, ihr hattet bis jetzt eine schöne Woche. Ich sitze gerade mit Kaffee und Knäckebrot im Bett und bin noch so müde, dass mir jegliche Motivation zum aufstehen fehlt. Allerdings habe ich heute noch einiges zu tun, weshalb ich dann nach dem Frühstück wirklich aufstehen sollte 😀 Jetzt habe ich aber erst mal ein Interview mit der lieben Jessika von Kleidermaedchen für euch.

Pralinenbote

Jessika kommt aus Erfurt und bloggt bereits seit 2012 auf Kleidermaedchen über Fashion, Beauty, Food und Lifestyle.

Du bloggst bereits seit 2012 – was hat dich damals dazu veranlasst, einen Blog zu starten?
Die Leidenschaft für Mode und Beauty waren wohl das ausschlaggebende Kriterium, das mich 2012 dazu bewegt hat meinen Blog Kleidermaedchen zu starten. Blogs selbst, lese ich bereits seit 2007.

Du führst nicht nur deinen Blog, sondern bist auch ein wichtiges Mitglied des Madison Coco Magazins. Wie schaffst du es, all dies unter einen Hut zu bekommen?
Das ist natürlich nicht immer einfach und erfordert jede Menge Organisation, die manchmal besser und sehr oft nur gut gelingt. Wichtig ist sie stetig zu verbessern und mit Tools zu arbeiten, die einem den Alltag erleichtern. Dabei helfen mir Programme wie Trello mit dem ich virtuelle Listen erstellen und mit anderen teilen kann. Aber auch To-Do-Listen sind fest in meine täglichen Prozesse integriert. am wichtigsten überhaupt ist die Leidenschaft für das Bloggen gepaart mit einer extra Portion Selbstdisziplin.kleidermaedchen-fashion-blog-modeblog-erfurt-berlin-creator-influencer-outfit-uebergangsjacke-trenchcoat-schwarz-zara-maxwell-scott-p2-8-800x1200

Was unterscheidet deinen Blog deiner Meinung nach von anderen und macht ihn dadurch zu etwas Besonderem?
Für mich ist jeder Blog einzigartig. Der Blog lebt von der Person die ihn führt. Dahinter stecken Persönlichkeiten die hart arbeiten, die kreativ sind und die ihre Leidenschaft für das Bloggen mit der Welt teilen möchten.

Welcher ist dein persönlicher Lieblingspost auf deinem Blog und warum?
Ich arbeite sehr gerne mit meiner Katze Lillie zusammen, dabei entstehen immer lustige Aufnahmen und auch hinter der Kamera gibt es jede Menge zu lachen. Ein sehr witziger Post war der zum Dreh meines Videos „Wie mache ich mein Schlafzimmer zum Wohlfühloase“ in dem Lillie, wie wild mit ihrem Plüschhamster gekämpft hat.

Mittlerweile bist du hauptberuflich Bloggerin. Was war als Kind immer dein Traumberuf?
Als Kind war ich bereits sehr kreativ. Ich habe jede freie Minute gezeichnet und auch musikalisch tobte ich mich aus. Ich spielte Gitarre, war im Chor und malte jede freie Minute Tiere und Landschaften. Mir war früh klar, dass ich später einmal einen sehr kreativen Beruf ausüben möchte. Das hat sich bis heute nicht geändert. Ich liebe es mich kreativ zu verwirklichen, neue Ideen zu spinnen, diese in die Tat umzusetzen und am Ende des Tages das Gefühl zu haben, etwas Großartiges geleistet zu haben.kleidermaedchen-modeblog-fashion-blog-erfurt-berlin-creator-influencer-beauty-haul-london-collection-2000-Bourjois-real-techniques-soap-and-glory-pixiwoo-3-800x1200

Welches war das schönste Erlebnis, das du durch deinen Blog je hattest?
Da muss ich nicht lange nachdenken. Als ich letztes Jahr beim Shoes Step of the Year Award den ersten Platz in der Kategorie Bewegtbild gemacht habe. Es war ein unbeschreiblich schönes Gefühl, für seine harte Arbeit ausgezeichnet zur werden und Anerkennung zu bekommen.

Gibt es ein Thema, über das du niemals bloggen wollen würdest?
Prinzipiell bin ich allen Themen gegenüber offen, denn oft kommt es nur darauf an, wie man sie verpackt. Dennoch gibt es ein Thema, das ich aus ethischen Gründen niemals auf meinem Blog zeigen werde und das ist Pelz.

Welcher Blogger / Bloggerin ist dein größtes Vorbild?
Ich spreche nicht gerne von Vorbildern, ich rede lieber von Persönlichkeiten, die etwas Bewegendes geleistet haben. Leistungen die mich beeindrucken, weil sie ein Umdenken, Rückgrat und Mut erfordern. Eine Person die mich in diesen Punkten sehr inspiriert, ist Stella McCartney. Sie hat es geschafft mit innovativen Materialien und ganz ohne Pelz die High-Fashion-Industrie zu revolutionieren (was zum damaligen Zeitpunkt undenkbar war) und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was wir tragen. Sie ist für mich eine Persönlichkeit, die sich in vielen Bereichen stark macht und das bewundere ich an ihr.kleidermaedchen-modeblog-erfurt-berlin-fashion-blog-zara-mantel-urban-outfitters-jeans-pinko-shine-baby-shine-sneakers-maxwell-scott-bag-hm-pullover-essie-meet-me-at-sunset-zara-schal-8-1200x800

Vielen Dank an Jessika für das tolle Interview! 🙂
Hier findet ihr zu meiner kompletten Interviewreihe.

Facebook / Instagram / Twitter


Fotos via© Kleidermaedchen

18 Antworten auf „INTERVIEW MIT JESSIKA

  1. Leni

    Schönes Interview, die Fragen sind echt gut gewählt und mir gefällt der aufbau an sich auch echt gut. Ich finde es immer interessant auch mal etwas über Blogger zu erfahren, was sie so vielleicht nicht unbedingt auf ihren Blogs schreiben würden.
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s