SANTIAGO DE COMPOSTELA

Gerade sitze ich im Zug, irgendwo zwischen Barcelona und Malaga, und mir ist total langweilig. Ich hasse Zug fahren einfach… Wenn ihr den Post lest, sitze ich wahrscheinlich gerade mit einem Sangria in der Hand in Malaga.

Von Mittwoch bis Freitag waren wir in Santiago de Compostela, die Stadt, in der der Jakobsweg endet. Genau das hat man der Stadt auch angemerkt, denn dort waren tatsächlich nur Pilgerer unterwegs und sonst war dort nicht sonderlich viel los.

Auf dem Weg nach Santiago haben wir einen Zwischenstopp in A Coruna gemacht, allerdings hat mir die Stadt nicht sonderlich gut gefallen, weshalb es darüber auch keinen Post geben wird.

Santiago hingegen hat mir von der Atmosphäre und der Architektur her super gut gefallen, jedoch hat man sich die Stadt innerhalb von ein paar Stunden angeschaut – den restlichen Tag haben wir dann mit Kaffee trinken verbracht.

Wart ihr schon mal in Santiago de Compostela?

Euch einen tollen Abend ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s