11 TIPPS, MIT DENEN DU GELD SPAREN KANNST

Geld sparenWie ihr wisst, bin ich nun schon seit fast einem Jahr Studentin und bekanntlich hat man als Student nicht sonderlich viel Geld zur Verfügung. Meine Eltern überweisen mir zwar jeden Monat einen gewissen Betrag, dennoch habe ich mich in den letzten Monaten viel damit beschäftigt,wie man im Alltag ein wenig Geld sparen kann – damit auch ihr demnächst fleißig sparen könnt, habe ich euch 11 Tipps zusammengeschrieben.

Geld in Wochen aufteilen
Ich mache es so, dass ich vorher plane, wie viel Geld ich innerhalb einer Woche ausgeben darf und dann auch nur diesen Betrag vom Konto abhebe. Dadurch hat man einen besseren Überblick darüber, wie viel Geld denn noch zur Verfügung steht und es kann nicht passieren, dass man Mitte des Monats schon pleite ist.

Haushaltsbuch
Um einen gesamten Überblick (auch über die letzten Monate) zu bekommen, empfiehlt es sich, ein Haushaltsbuch zu führen. Dafür gibt es mittlerweile super tolle Apps, bei denen man seine Ausgaben nach Kategorien geordnet eingeben kann.

Leitungswasser trinken
In den meisten deutschen Städten ist es absolut unbedenklich, Leitungswasser zu trinken, denn dadurch spart man sich das Geld für das Mineralwasser. Da ich sowieso nur stilles Wasser trinke, habe ich absolut kein Problem damit, Leitungswasser zu trinken. Allerdings solltet ihr euch vorher informieren, ob es in eurer Stadt ebenfalls unbedenklich ist.

Lebensmittel im Angebot kaufen
Ich selbst bin zum Beispiel ein absoluter Verfechter der Weihenstephan Milch und Barilla Nudeln. Allerdings sind beide Produkte verhältnismäßig teuer, weshalb sie nur im Angebot gekauft werden. Auf Angebote schauen und nur dann zuschlagen, kann teilweise richtig viel Geld sparen – nicht nur bei Lebensmitteln.

Dinge „nach der Saison“ kaufen
Die besten Angebote, besonders bei Klamotten oder auch Dekoration bekommt man, wenn man direkt nach der Saison kauft. Da die Sachen dann quasi weg müssen, gibt es Rabatte von teilweise 50%.

Gutscheincodes nutzen
Dieser Punkt betrifft besonders die Onlineshopper unter euch. Bevor man auf bezahlen klickt, sollte man im Internet mal schauen, ob es für diesen Shop nicht irgendwelche Gutscheincodes gibt. Oftmals sind das zwar nur 5 oder 10%, aber auch das ist besser als nichts.

Kaffee zu Hause trinken
Wie schnell passiert es, dass man sich mit Freunden zum Kaffee trinken verabredet oder sich zwischen den Vorlesungen immer wieder einen Kaffee holt? Zu oft! Und das geht leider ziemlich ins Geld. Ich habe zum Glück eine gute Kaffeemaschine daheim stehen,weshalb ich mir das Kaffee trinken in der Uni schon wieder abgewöhnt habe – und ja, ich merke, dass das einen großen Unterschied macht.

Mit Freunden teilen
Bücher, Zeitschriften, Spotify, Netflix – auf diese Dinge möchte man doch kaum noch verzichten. Doch wenn man das alles komplett selber zahlt wird es auf Dauer einfach viel zu teuer. Deshalb empfehle ich euch, Spotify oder auch Netflix mit euren Freunden oder Geschwistern zu teilen, damit jeder nur noch die Hälfte zahlen muss. Bücher oder Zeitschriften kann man sich genauso auch mal von Freunden ausleihen, auch wenn es dann eventuell nicht immer die aktuellste Zeitschrift ist.

Lunchpaket statt Mensaessen
Nicht nur der Kaffee ist auswärts extrem teuer, sondern Essen und Trinken im Allgemeinen. Deshalb spart es einiges Geld, wenn man sich daheim einfach ein Lunchpaket für die Uni oder Arbeit vorbereitet. Ich wohne zum Glück so nah an der Uni, dass ich zum Essen mal eben nach Hause fahren kann.

Ein Mal die Woche Großeinkauf
Außerdem ist es zu empfehlen, ein Mal in der Woche einen Großeinkauf zu machen. Denn wenn man jeden Tag einkaufen geht, kauft man automatisch mehr, als wenn man ein Mal für die komplette Woche einkauft.

Stecker rausziehen
Um die Stromrechnung für den nächsten Monat niedriger ausfallen zu lassen, solltet ihr immer daran denken, die Stecker rauszuziehen, sobald der Strom nicht mehr benötigt wird. Ich kenne das selbst zu gut – mein Handyladekabel hängt 24 Stunden am Tag in der Steckdose, obwohl der Strom dort eigentlich nur für kurze Zeit am Tag benötigt wird.

Das waren jetzt meine 11 Spartipps für den Alltag, welche ich mehr oder weniger versuche zu berücksichtigen, um so viel Geld wie nur möglich zu sparen (um dies dann für Kosmetik oder essen gehen auszugeben :D). Habt ihr noch weitere Ideen, wie man sein Geld sparen könnte, wenn ja, dann her damit in die Kommentare.

Für mich ist heute der erste Unitag nach den Weihnachtsferien und ich musste, obwohl ich erst um 12 Uhr Uni habe, schon ziemlich früh aufstehen, da ich noch ziemlich viele Erledigungen zu tätigen habe. Für mich heißt es jetzt also frühstücken und dann ab in die Stadt.
Habt einen tollen Donnerstag ❤

48 Antworten auf „11 TIPPS, MIT DENEN DU GELD SPAREN KANNST

  1. anabanana anastasia / ana-banana.com

    sehr schöner Beitrag 🙂 man kann wirklich sehr gut mit seinem Geld auskommen, wenn man gewisse Dinge beachtet. Saisonales Obst und Gemüse is übrigens auch viel günstiger und vor allem gesünder. Man bekommt im Bioladen oder von Höfen direkt tolle Angebote. So kann man auch als Studentin einen healthy lifestyle leben 😀

    Gefällt mir

  2. Arzo Travels

    Geld sparen ist ja immer ein wichtiges Thema. Klappt zwar leider nicht immer aber pasr deiner Tipps gehören auf jeden Fall auch zu meinem Sparritual. Sowas zu lesen ist immer wieder toll, da es noch Augen geführt wird :)) Lg, Arzo

    Gefällt mir

  3. Thao

    Sehr tolle Tipps 🙂
    Ein paar halte ich schon selbst ein 🙂
    Nur den letzten Punkt beachte ich nicht mehr, da ich nachgeforscht hatte und rauskam, dass man damit 13 cent im Jahr spart. Dafür ist mir die Mühe zu hoch 😀
    Nur durch die Großgeräte wie Kühlschrank etc spart man noch was, aber da kann man leider den Stecker nicht ziehen.

    Was ich auch gerne mache ist weniger die Heizung verwenden, sondern einfach zuhause warm anziehen. So spart man auch Heizkosten. Und bekommt irgendwann im Jahr noch schön Geld zurück. Das macht dann Freude 😀

    LootieLoo’s plastic world

    Gefällt mir

  4. Jessika

    Hey 🙂

    Ein echt schöner Beitrag, der mich vor allem gefesselt hat, weil ich als ehemalige Studentin noch sehr gut weiß, wie es ist, streng aufs Geld zu gucken. Leider hatte ich „damals“ nicht so tolle Ideen wie du jetzt. Ich habe eher planlos versucht, das Geld zusammenzuhalten.

    Ein paar Spartipps habe ich allerdings trotzdem:
    1. Wenn Party, dann nur Studentenpartys (billiger Eintritt, billige Getränke)
    2. Immer schön die Campustüten abgreifen, die vor der Mensa verteilt werden (Die Termine findet man wohl auch irgendwo online)
    3. Auch mal Unterhaltungsliteratur in der Bibo ausleihen, statt immer Geld für neue Schmöker auszugeben (Ich bin in meiner immer über echt tolle Klassiker gestoßen)

    Viele Liebe Grüße,
    Jessika von
    jf-texte.de/blog

    Gefällt mir

  5. Stefanie

    Sehr gute Tipps. Das mit dem Haushaltsbuch ist wirklich ein sehr guter Tipp. Da fallen einem erst so Kleinigkeiten wie z.b. der Kaffe oder Lunch auf, wie sich das mit der Zeit summiert und wie viel sich da sparen lässt. Couponing ist in Deutschland auch immer mehr am kommen und damit kann man inzwischen auch in Deutschland viel sparen.

    Gefällt mir

  6. strasskind

    Stimmt 😊 Ja, man sollte generell mal schauen, ob man nicht sparen kann statt sich unnötig etwas zu kaufen. Kaffee ist auch mega teuer geworden. Erinnerst du dich noch als die Campus Suite als Studenten Café bekannt wurde und der Kaffee nur 49 Cent kostete? Und heute zahlt man nahezu das Vierfache. Verrückt oder? Dein Blog gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße,
    Svenja
    http://www.strasskind.com

    Gefällt mir

  7. TheLebasi

    Wirklich sehr hilfereiche Tipps, einige davon wende ich selbst an…gerade was die Gutscheincodes und Sachen im Angebot kaufen angeht 🙂
    Dein Blog ist wirklich toll 🙂

    Einen lieben Gruß aus Jodel 😀

    Schau doch auch mal bei mir vorbei, würde mich freuen:
    http://thelebasiblog.blogspot.de
    Mein Blog erwacht so langsam aus seinem Winterschlaf 🙂

    Liebe Grüße
    TheLebasi

    Gefällt mir

  8. Faye

    Gute Tipps und auch toll das du dazu stehst selbst nicht immer alles zu machen. Ich überweise mir immer einen gewissen Betrag pro Monat aufs PayPal Konto und darf dann nur das für Kleider etc ausgeben, hilft auch super.

    LG Faye

    Gefällt mir

  9. blogging

    Greate post. Keep posting such kind of info on your page.
    Im really impressed by it.
    Hello there, You’ve done a great job. I will certainly digg it and
    in my opinion recommend to my friends. I’m confident they’ll be benefited from this website.

    Gefällt mir

  10. Christina

    Toller Beitrag! Ich mache so gut wie alles davon 😊 Nur der Kaffee, das ist meine große Schwachstelle 👌🏻😅 ein Cappuchino to-to (groß) kostet bei uns leider 4€ 😔

    Allen Liebe, Christina von christinawaitforit.com

    Gefällt mir

  11. Leni

    Wir holen uns auch oft Obst und Gemüse beim Foodsharing, das ist ja auch nich gut, muss nur recht schnell verbraucht werden. Und im Sommer kommen Tomaten und Erdbeerpflanzen auf den Balkon, die Tomaten halten zusätzlich sogar noch Mücken ab, wenn ich das richtig im Kopf habe 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s