Kölle Alaaf!

Guten Abend meine Lieben 🙂
Wie der ein oder andere von euch vielleicht auf Instagram mitbekommen hat, war ich die letzten Tage bei Freunden in Köln zum Karneval feiern. Ich als gebürtige Bayerin musste mich erstmal an das Wort Karneval gewöhnen, da es bei uns einfach „Fasching“ heißt. Auf jeden Fall habe ich die Weiberfastnacht in Köln gefeiert und es war wirklich mehr als überragend. Ich bin eigentlich überhaupt kein Karnevalsfan, aber Kölner Karneval muss man einfach mal erlebt haben und ich kann es euch wirklich nur wärmstens empfehlen.

Zuerst waren wir am Heumarkt, da dort um 11.11Uhr die große Party steigt und es dann nur noch „Kölle Alaaf!“ heißt. Es waren extrem viele Menschen an diesem Platz und generell war die Stadt an diesem Tag ziemlich überfüllt. Man hat die absolut verrücktesten Kostüme dort gesehen, ich mit meinem Katzenlook war da schon wirklich eine von den Langweiligen.
Gegen Nachmittag sind wir dann in die Severinstraße gegangen, dort waren noch mehr Menschen und man ist kaum einen Schritt vorwärts gekommen. In der Severinstraße war auch noch ein kleiner Umzug, beziehungsweise eine kleine Parade und das war wirklich schön anzusehen.

So jetzt zeige ich euch einfach mal die Bilder, da die das ganze viel besser zeigen können als Worte.

Es war wirklich ein tolles Erlebnis für mich und die Fahrt nach Köln hat sich definitiv gelohnt – nächstes Jahr wird Karneval wieder in Köln gefeiert. Ich habe schon sehr viel gutes über den Kölner Karneval gehört, dachte aber immer dass es nichts für mich wäre, da ich kein Karnevalsmensch bin – allerdings hat mir die Weiberfastnacht das Gegenteil bestätigt: Kölner Karneval ist eins der coolsten Feste, auf denen ich bis jetzt gewesen bin!

Habt ihr Karneval schon mal in Köln gefeiert? Heißt es bei euch Karneval oder Fasching?
Jecke Grüße 🙂

Chanel Péridot

Hallihallo ihr Lieben 🙂
Ich zeige euch heute mal wieder einen tollen Nagellack, dieses Mal ein High-End Produkt von Chanel. Es ist ein grüngold schimmernder Nagellack mit der Nummer 531 „Péridot“. Wie ihr wisst ist Chanel wirklich ziemlich teuer und die 13ml Nagellack kosten glatte 24€ und ich finde aber, dass der Nagellack sein Geld wirklich wert ist.

Wenn ich mir Chanel-Produkte kaufe, dann tue ich es immer wenn es Prozente gibt – damals habe ich glaube ich nur 15€ für diesen Lack gezahlt und dieser Preis ist wirklich noch völlig in Ordnung.
Zudem ist die Haltbarkeit des Nagellackes echt spitze – bei mir hält ein Nagellack in der Regel nicht länger als zwei Tage, dieser hält aber meistens knapp eine ganze Woche.

Ich finde den Nagellack durch den goldenen Schimmer sehr edel und somit für jeden Anlass passend. Allerdings habe ich immer wieder festgestellt, dass viele den Nagellack ebenfalls super finden, andere hingegen ihn gar nicht schön finden. Also entweder liebt man ihn oder man hasst ihn – und ich liebe ihn defintiv.

Wie findet ihr diese Farbe und habt ihr vielleicht sogar ähnliche Lacke?

Hot Apple with Cinnamon

Hallihallo ihr Lieben 🙂
Wie ihr wisst, versuche ich in letzter Zeit mich gesünder zu ernähren und einfach das ganze Süßkram zu reduzieren. Doch Süßkram reduzieren klingt immer so nach: keine Snacks mehr und nur noch Salat. Aber so ist das bei mir definitiv nicht. Wie ihr hier sehen könnt gibt es auch bei mir hin und wieder mal etwas ungesundes – was ja auch mal nicht schadet. Doch da ich – wie ich in letzter Zeit festgestellt habe – überhaupt nicht auf kleine Snacks zwischendurch verzichten kann, habe ich mir also eine Alternative für Schokolade und Gummibärchen gesucht – nämlich heiße gebackene Äfpel mit Zimt.

Dieser Snack ist wirlich schnell und vor allem auch einfach zubereitet und es werden nicht viele Dinge dafür benötigt.

Ihr braucht dafür:
1 oder 2 Äpfel, je nachdem wie viel Hunger ihr habt
2-4TL Zimt
eine für den Backofen geeignete Form

Zuerst schneidet ihr den Apfel in kleine Stück, am besten achtelt oder gar sechzehntelt ihr den Apfel und verteilt diesen dann in der Form.
Danach streut ihr den Zimt über die Äpfel. Da ich Zimt total liebe, verwende ich immer ziemlich viel – wie viel Zimt ihr wollt könnt ihr letztendlich selbst entscheiden.

Wenn ihr das soweit fertig habt, dann stellt ihr die Äpfel für 15-20 Minuten auf 180° Umluft in den vorgeheizten Backofen.
Ich finde, dass dies eine super tolle Alternative zu Süßigkeiten ist, da es wirklich etwas gesundes ist und es einem durch die Äpfel und den Zimt auch eine gewisse Süße gibt – ich persönlich trinke dazu immer ganz gerne einen heißen Kakao oder einen Latte Macchiato.

Was sind eure gesunden Snack-Alternativen?

Sport-/Fitness-Tag

Hallihallo ihr Lieben 🙂
An dieser Stelle sollte eigentlich der wöchtenlich „Food&Training“-Post stehen, doch diese Woche habe ich es ein wenig vergessen mein Essen zu fotografieren und dadurch, dass ich Geburtstag hatte gab es auch Unmengen an Torte und die Woche war somit nicht sonderlich gesund. Aber da ich euch jetzt nicht ohne irgendeinen sportlichen Post von mir in die neue Woche gehen lassen wollte, dachte ich, dass ich für euch mal die Fragen des Sport-/Fitness-Tags beantworte.

 1. Wie oft die Woche machst du Sport und welchen Sport treibst du?
In der Regel mache ich jeden Tag Sport, aber sechs Mal die Woche werden es auf jeden Fall immer. Ich gehe (fast) jeden Tag reiten und zusätzlich versuche ich noch vier Mal die Woche joggen zu gehen. Außerdem mache ich ab und zu auch Sit-Ups oder Kniebeugen um noch ein paar Musklen aufzubauen.
2. Wie sieht es mir deiner Ernährung aus? Gesund gemischt oder hauptsächlich Fastfood & Süßes?
Wie ihr durch die „Food&Training“-Posts schon wisst, versuche ich momentan gesünder zu essen, was mir im großen und ganzen auch gelingt, aber ich zerzichte nicht komplett auf Süßigkeiten.
3. Beschreibe dein knackigstes Körperteil und erzähle wie es dazu kam.
Da würde ich sagen, dass es meine Arme sind, denn die sind wirklich ziemlich durchtrainiert. Das habe ich dem reiten zu verdanken, denn ansonsten trainiere ich meine Arme nicht noch extra.
4. Würdest du für dein sportliches Ziel jeden Tag kontinuierlich 20 Minuten Sport machen?
Ja. Ich mache sechs Mal die Woche sowieso schon mehr als 20 Minuten Sport und ob ich dann an einem siebten Tag noch 20 Minuten machen würde… Das wäre denke ich nicht das Problem.
5. Nenne dein Ernährungs-/Diätgeheimnis um gesund und fit zu bleiben.
Da habe ich ganz ehrlich kein Geheimnis. Von Diäten halte ich sowieso nicht viel, denn wenn man 5kg abnimmt hat man nach der Diät meist 8kg wieder drauf.
6. Beschreibe deine Lieblings-Fitnessübung.
Reiten. Da ich niemand bin, der wirkliche Fitnessübungen macht, habe ich da auch keine Lieblingsübung.
7. Hattest du schonmal eine Sportverletzung?
Ich habe mir mal zwei Finger bebrochen als ich mit dem Pferd gestürzt bin und letztes Jahr im Sommer habe ich mir auch beim reiten den Knöchel verstaucht.
8. Welche Sportart hasst du und würdest sie aufgrunddessen nicht ausüben?
Jegliche Ballsportarten würde ich niemals betreiben, da ich einfach panische Angst vor Bällen habe.
9. Wenn du die Möglichkeit hast, welche Musik hörst du beim Sport? Nenne deinen liebsten Titel beim Training.
Beim joggen höre ich fast immer Musik, aber einen Lieblingstitel habe ich nicht wirklich. Meistens stelle ich meinen iPod dann einfach auf zufällige Wiedergabe.
10. Wieviel bewegst du dich im Alltag/ Job?
Da könnte ich mich sicherlich noch mehr bewegen, aber für mich reicht es aus.
11. Wie viel und was trinkst du am Tag?
Ich versuche am Tag an die zwei Liter zu trinken. Tagsüber trinke ich meist Wasser oder Tee und abends gibt es dann Cola.

Ich hoffe, dass euch der Tag gefallen hat und als guter Ersatz zu meinem eigentlichen Sonntagspost dient.

DM Onlineshop

Quelle: e-Mail von DM-Marken Insider

Hallihallo ihr Lieben 🙂
Habt ihr schon gehört, dass es demnächst einen DM-Onlineshop geben soll? Da ich durch meinen Blog ein „DM-Marken Insider“ bin, habe ich vor ein paar Tagen eine Mail bekommen, in der steht, dass DM bald seinen eigenen Onlineshop haben wird. Und daran wollte ich euch natürlich auch teilhaben lassen. Durch den Onlineshop möchte DM für seine Kunden 24 Stunden am Tag erreichbar sein und einen noch besseren Kundenservice bieten und durch Filter können die gesuchten Produkte schneller gefunden werden.

Ich selbst wohne in einer Stadt, in der es bis vor einem Jahr noch keine DM-Filiale gab und ich denke mal, dass bei einigen von euch auch kein DM direkt vor der Nase ist. Für solche Fälle ist ein Onlineshop natürlich eine super Sache.
Der Onlineshop wird alle Produkte, die DM im Sortiment hat, anbieten und somit ein vielfältiges Angebot haben.

Die Lieferung der Ware soll vorraussichtlich zwei bis drei Werktage dauern und natürlich wollen sie auch Versandkosten erheben, damit sie ihre Produkte weiterhin für wenig Geld verkaufen können und die Preise nicht anheben müssen.
Noch dazu wird man wählen können ob man die Ware nach Hause geschickt bekommen möchte oder ob man seine Produkte in der nächsten DM-Filiale abholen möchte.

Starten soll das ganze im Frühsommer 2015, ich denke mal damit könnte der Juni gemeint sein.
Generell finde ich die Idee super, vor allem für die, die eben keinen DM um die Ecke haben. Für mich allerdings wird es nichts sein, denn warum sollte ich Versandkosten zahlen, wenn ich die Proukte auch hier in meiner Stadt kaufen kann? Allerdings werde ich den Onlineshop wahrscheinlich zum rümstöbern nutzen, dann muss ich nicht mehr durch den ganzen DM laufen um zu gucken was es so neues gibt.
Voraussichtlich wird der Onlineshop dann unter „www.dm.de“ online gehen.

Wie findet ihr die Idee einer Gründung eines DM Onlineshops? Werdet ihr dann vorranging online bestellen oder nach wie vor in den Filialen kaufen?

Carrot Cake

Hallo ihr Lieben 🙂
Am Montag habe ich mal wieder eins meiner früheren Lieblingsrezepte rausgekramt und habe gebacken. Und zwar einen Karottenkuchen. Da der Kuchen bei meiner Familie so gut angekommen ist und ich selbst ihn auch super lecker finde, dachte ich, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen muss. Das ist übrigens das erste Rezept ohne Schokolade.

Für den Kuchen braucht ihr:
375g geriebene Möhren
250g Mehl
2 TL Backpulver
300g brauner Zucker
1 TL Zimt
100ml neutrales Öl
4 Eier

Zuerst solltet ihr die Möhren, bei mir haben vier Möhren die richtige Menge ergeben, schälen und danach reiben. Da das Reiben recht anstrengend ist, habe ich die Möhren einfach klein gehakt.
Und natürlich nicht vergessen, den Backofen vorzuheizen – 180°C Umluft.

Als nächstes vermischt ihr das Mehl – Vollkornmehl eignet sich hier auch super und ist gesünder – den Zimt,  das Backpulver, das Öl und die Möhren miteinander.

Danach könnt ihr die Eier mit dem braunen Zucker vermischen und schön schaumig schlagen.

Wenn das geschehen ist, dann könnt ihr Eier und Zucker unter das Mehlgemisch rühren.

Zuletzt gebt ihr alles in eine eingefettete Springform – ich lege die Form immer mit Backpapier aus, dann muss man nur noch den Rand fetten – und tut den Kuchen für 40 Minuten bei 180°C Umluft in den Ofen.

Den Kuchen kann man anschließend noch mit ein wenig Puderzucker bestäuben oder mit einer Zitronenglasur dekorieren. Für die Glasur nehmt ihr einfach 100g Puderzucker und verrührt diesen mit so viel Zitronensaft, bis eine homogene flüssige Masse entsteht.

Guten Appetit 🙂

Naughty and Pink!

Guten morgen ihr Lieben 🙂
Heute wollte ich euch mal wieder an einem meiner Lieblingsnagellacke teilhaben lassen. Und zwar geht es hier um den Essence Lack Nr. 107 „naughty and pink!“. Jetzt werden wahrscheinlich einige von euch denken, dass ich mir selbst wiederspreche, da ich letztens noch gesagt habe, dass ich im Winter dezente und gedeckte Nagellacke trage. Aber seien wir mal ehrlich – manchmal ist dezent und gedeckt einfach zu langweilig und es muss Farbe her. Und Farbe hat ein pinker Nagellack wohl mehr als genug.

 Den Nagellack hatte ich am Wochenende auf den Nägeln, da ich einfach mal wieder Abwechslung gebraucht habe. Eigentlich ist dieser Nagellack einer meiner Lieblinge im Sommer, aber ich finde, dass er in Kombination mit schlichter Kleidung auch super in den tristen Winter passt.
 Zu diesem Nagellack gibt es zu sagen, dass er sich durch den breiten Pinsel super leicht auftragen lässt und zudem auch noch wirklich lange hält.

– Essence Nr. 107 „naughty and pink!“ –

Aber der eigentlich Grund warum es heute einen Nagellack-Post gibt ist, dass ich momentan auf der Suche nach einem matten Überlack, der nicht allzu teuer ist, bin. Leider habe bis jetzt immer nur welche von Chanel oder Dior gesehen und das ist mir dann zum ausprobieren doch ein wenig zu teuer.
Also, könnt ihr preiswerte matte Überlacke zum ausprobieren empfehlen? 🙂

Und wie gefällt es euch, mal ein wenig Farbe auf meinen Nägeln zu sehen?