Tassenkuchen

Hallihallo ihr Lieben 🙂
Hier gibt es nun endlich wie versprochen das Rezept beziehungsweise besser gesagt die Anleitung für den Tassenkuchen. Ich denke mal, jeder von euch hat schonmal was von einem Tassenkuchen gehört – doch was ist das überhaupt? Ein Tassenkuchen ist eigentlich ein ganz normaler Schokokuchen oder Kuchen jeder Art – aber meistens Schoko – in einer Tasse. Durch die Tassengröße hat man quasi ein Kuchenstück und muss nicht einen ganzen Kuchen essen – also ist ein Tassenkuchen der perfekte Snack für alle, die gerne Kuchen essen.

Für den Tassenkuchen braucht ihr:
4 EL Mehl
4 EL Zucker
2 El Kakao
1 Ei
3 EL Milch
3 EL Öl
Schokoraspeln
natürlich auch noch eine Tasse und eine Mikrowelle 😉

Im Grunde ist es wirklich einfach einen Tassenkuchen zu machen, denn man gibt die Zutaten der Reihe nach in die Tasse und verrührt dann alles gut mit einem Löffel. Das verrühren ist nicht ganz so einfach, da man in der Tasse nicht allzu viel Platz hat, es ist aber machbar.

Und wenn ihr alles gut verrührt habt, stellt ihr das Ganze bei 600 Watt für knapp 2 Minuten in die Mikrowelle und schon habt ihr einen super Snack für zwischendurch.

Guten Appetit 🙂

20 thoughts on “Tassenkuchen

  1. Debbie

    Vielen Dank für das super Rezept! Ich habe selbst schon einmal einen Tassenkuchen versucht, aber leider ist dabei nur meine Tasse übergelaufen und geschmeckt hat es überhaupt nicht, aber deiner sieht ja echt super lecker aus, vielleicht klappt ea ja dann diesmal besser:)

    Gefällt mir

  2. Live, Love, Laugh

    Ich denke mal schon, ist ja schließlich ein ganz normaler Kuchenteig 🙂 Allerdings weiß ich ncht auf wie viel Grad und wie lange du es dann in den Ofen tun musst :/ Aber probier es doch einfach mal aus, man sieht ja wie weit der Teig dann schon ist 🙂
    Würde mich dann interessieren ob es geklappt hat 🙂

    Gefällt mir

  3. Sophie Poppinga

    Halli hallo 🙂 Habe über deinen Blog geschaut. Mir gefällt gut, dass er so kunterbunt ist – ein Alltagsblog eben ^^
    Ein Tip hätte ich jedoch noch: Bringe deine Fotos noch mehr zur Geltung 😉 Stelle die Objekte vor einen neutralen Hintergrund (weiße Wand, weißer Untergrund) und setzte möglichst viel Licht ein.
    Liebste Grüße

    Gefällt mir

  4. Live, Love, Laugh

    Erstmal freut es mich, dass dir mein Blog gefällt 🙂 Bei Beauty-Posts zum Beispiel mache ich die Fotos immer vor hellem Hintergrund, allerdings ist meine Küche nunmal grau und da sehe ich es auch nicht ein, das Zueg durchs Haus zu schleppen, um es vor einen weißen Hintergrund zu bekommen 😉 Trotzdem ganz liebne Dank für deinen Tipp 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s