Food & Training 12.-18.01.

Hallo ihr Lieben 🙂
Da ich mir vorgenommen habe gesünder zu essen und auch etwas mehr Sport zu treiben, dachte ich, dass ich das ganze mit euch teilen könnte. Sprich, dass jeden Sonntag Abend ein Wochenrücklick in Bezug auf mein Essen und meine sportlichen Aktivitäten online kommt. Somit habe ich für mich dokumentiert was ich alles an Sport getrieben habe und wie gesund oder ungesund meine Ernährung war und für euch ist das eine Art Essens- und Sportinspiration. Ich hoffe, dass euch diese Idee gefällt und hier geht es dann auch schon los.

Montag:
Am Montag habe ich den Tag erstmal mit einem schönen Rührei, Bacon und einer Tasse Tee begonnen. Ich liebe Rührei einfach total und Rührei allein ist relativ langweilg, deswegen esse ich dazu immer Bacon. Kleiner Tipp: Bratet erst den Bacon, denn dann braucht man kein Fett mehr um das Rührei zu machen. Mittags war ich bei Ikea und habe dort den typischen Hotdog gegessen – ich weiß, nicht sonderlich gesund, gehört aber auch mal dazu. Abends sah das Essen dann schon wieder wesentlich gesünder aus: Es gab Lammfilet mit Bohnen und Rosmarinkartoffeln, wirklich sehr sehr lecker.
An Sport habe ich Montag nicht allzu viel gemacht, ich war nur gut eine Stunde reiten.

Dienstag:
Dienstag morgen habe ich den Tag mit einer Schüssel Cornflakes begonnen – ich weiß, nicht gesund aber lecker. Das Mittagessen habe ich wie meistens ausfallen lassen, was aber nicht daran liegt, dass ich so wenig wie möglich essen möchte, sondern ich habe dann einfach noch keinen Hunger. Zum Abendessen gab es lecker Spaghetti Bolgnese.
Dienstag war wohl der sportlichste Tag der Woche: Vormittags war ich knapp eine Stunde joggen und nachtmittags bin ich dann zwei Pferde geritten.

Mittwoch:
Mittwoch morgen gab es wieder meine Cornflakes und abends habe ich ein Stück Putenfleisch mit Kartoffeln gegessen.
Mittags war ich eine Stunde reiten und direkt danach war ich noch eine halbe Stunde joggen.

Donnerstag:
Donnerstag morgen habe ich zwei Nutellatoasts gegessen. Das Mittagessen ist wieder ausgefallen, aber dadurch, dass ich nachmittags noch im Kino war habe ich dort Popcorn und Nachos gegessen – von beidem aber jeweils nur eine halbe Portion. Abends gab es dann nur noch Brotzeit und ich habe Toast mit Ofenkäse gegessen.
An diesem Tag war ich nur eine dreiviertel Stunde joggen.

Freitag:
Freitag gab es zum Frühstück wieder zwei Nutellatoasts und abends habe ich Bratkartoffeln mit Bacon gegessen – sehr lecker.
Freitag war ich zuerst wieder eine Stunde reiten und da es leider den ganzen Tag geregnet hat, habe ich dann nur noch eine zwanzig-minütige Joggingrunde im Wald gedreht.

Samstag:
Samstag morgen habe ich Porridge mit Kakaopulver und ein wenig Zucker gegessen, nachmittags habe ich einen Bananenmilchshake getrunken und zum Abendessen gab es Kaninchen mit kartoffeln und Rotkohl.
Samstag habe ich um ehrlich zu sein gar keinen Sport gemacht – weder reiten noch joggen.

Sonntag:
Heute morgen habe ich mir Rührei gemacht – dieses Mal aber noch mit Tomate und Zwiebel drin – und natürlich gab es Bacon dazu. Nach dem Reiten hatte ich Hunger und habe mir einen Tassenkuchen gemacht, das Rezept werde ich euch in ein paar Tagen zeigen. Zum Abendessen gab es dann Maishähnchen mit Kartoffeln, Kürbis und Süßkartoffeln – eins meiner absoluten Lieblingsessen.
An Sport habe ich heute einen kleinen Ausritt gemacht, ist zwar nicht wirklich Sport aber dennoch besser als nichts. Und gegen Abend habe ich seit Ewigkeiten mal wieder Situps gemacht und war überrascht wie viele ich doch noch schaffe.

Die Getränke habe ich euch nicht aufgelistet, da es sonst wohl doch zu viel geworden wäre. Aber ich trinke sowieso fast jeden Tag das gleiche: Morgens trinke ich immer eine Tasse Milch oder Tee – je nachdem wie ich Lust habe –  und tagsüber versuche ich immer mindestens 1,5L Wasser oder Tee zu trinken und abends gibt es dann meistens ein Glas Cola, da ich dann einfach etwas süßes brauche.

Falls euch irgendein Gericht gut gefällt, dann sagt mir Bescheid und ich könnte euch dann das Rezept dazu geben.
Was haltet ihr von dieser Idee euch jede Woche zu zeigen was ich gegessen habe und welchen Sport ich getrieben habe?

20 thoughts on “Food & Training 12.-18.01.

  1. Laura Diamondsandcandyfloss

    ohje, gesünder ernähren und mehr sport machen ist schon seit mooonaten mein vorsatz! aber ich halte nie lange durch und jetzt stecke ich auch noch in der prüfungsphase: schreibtisch = null bewegung und lernfrust = süßigkeiten… ein teufelskreis. ich freu mich schon, wenn das endlich vorbei ist und ich an meiner sommerfigur arbeiten kann 😀

    liebst, laura
    http://www.diamondsandcandyfloss.com

    PS: aktuell auf meinem blog: how to: hairstyle like a parisienne ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s