INTERVIEW MIT SUSANNE VON TREUROSA

outfit-usa-shirt-01Seid mir bitte nicht böse, dass das Interview diese Woche erst am Mittwoch online geht, aber durch den Feiertag habe ich leider die Tage ein wenig verpeilt und gestern habe ich mich dann den ganzen Tag gefragt, warum denn kein Blogpost ansteht. Auch wenn mit etwas Verspätung, hier habe ich ein Interview mit der lieben Susanne von Treurosa für euch.

Susanne bloggt bereits seit 2013 und auf ihrem Blog Treurosa dreht sich alles um Beauty, Mode und gesunde Ernährung.

Was hat dich 2013 dazu veranlasst, einen Blog zu gründen?
Ich hatte mir damals sehr viele verschiedene Youtube Videos angeguckt und habe immer mehr Gefallen daran gefunden. Und da dachte ich mir irgendwann: Das kann ich auch! Produkte probiere ich eh wahnsinnig gerne aus, also warum nicht? Nur habe ich mich nicht über die Videos getraut und so wurde daraus eben ein Blog. Damals dachte ich allerdings nie, dass es irgendwann eine so große Leidenschaft werden könnte, wie es jetzt ist.dirndl-hellbau-grau-gross-04

Wie viel Zeit beansprucht dein Blog täglich (inklusive Social Media)?
Meistens poste ich bereits vor der Arbeit, schreibe Kommentare und like Fotos. In der Mittagspause mache ich kurz weiter und abends nach getaner Arbeit setze ich mich nochmals vor das Notebook. Aber pauschal kann man das nicht sagen. An manchen Tagen (vor allem Wochenende oder Urlaub) mache ich kaum etwas für den Blog. An anderen Tagen arbeite ich teils vier bis fünf Stunden daran.

Könntest du dir vorstellen, eines Tages hauptberuflich zu bloggen?
Hmm eher nein. Mir wäre das wohl zu unsicher. Schön ist es natürlich, sein Hobby zum Beruf zu haben, trotzdem würde ich diesen Schritt wohl eher nicht wagen. Momentan bin ich aber auch noch Welten davon entfernt und habe mir deshalb noch nie Gedanken darüber gemacht.valentine-look-06

Hast du eigentlich einen genauen Blogplan, wann was online gehen soll, oder bloggst du eher nach Lust und Laune?
Das ist auch unterschiedlich. Wenn ich grade meine kreative Phase habe, kann es gut sein, dass ich bereits drei Wochen im Voraus plane. In anderen Zeiten schreibe ich den Blogartikel beispielsweise erst am Tag davor. Lieber mag ich es allerdings, wenn ich schon Posts vorgeschrieben habe und nicht unter Druck stehe.

Ist deine Liebe zu Beautyprodukten durch den Blog entstanden, oder war diese bereits vorher da?
Beautyprodukte mochte ich schon immer wahnsinnig gerne. Durch den Blog habe ich jedoch Produkte entdeckt und lieben gelernt, die ich vorher nicht einmal kannte. Und natürlich probiere ich jetzt noch viel mehr aus. Mein Schminktisch und die Dusche platzen bald aus allen Nähten ^^ Meine Liebe hat sich dadurch also einfach verstärkt!outfit-gepunkteter-midirock-mit-weissem-shirt-04

Auf welche 5 Beautyprodukte könntest du nicht verzichten?
Beauty allgemein? Deo, Shampoo, Kur, Haaröl, Bodylotion und Gesichtscreme. Sind leider sechs Sachen, find ich aber alle verdammt wichtig. Wenns eher ums Make up geht, dann Mascara, Eyeliner, BB Cream, Lippenstift und Blush. Die Produkte verwende ich fast täglich.

Hat dein Blogname „Treurosa“ eine besondere Bedeutung, wenn ja welche?
Viele meinen immer, dass ich der Farbe Rosa besonders treu bin. Daran liegts nicht. Ich hatte damals einfach keine Ahnung wie ich ich meinen Blog nennen sollte. Ein paar Tage drauf habe ich mir dann Farben angeschaut. Und hier bin ich bei der Farbe „Treurosa“ hängen geblieben. Das ist der Blogname. Völlig unspektakulär und ohne Bedeutung.
Vielleicht war das nicht die allerbeste Idee von mir, aber jetzt will ich mich nicht mehr davon trennen.

Welcher Blogger / Bloggerin ist dein größtes Vorbild?
Andysparkles. Hat ungefähr zum gleichen Zeitpunkt angefangen zu Bloggen und ist wahnsinnig toll. Sie präsentiert die verschiedensten Themen, hat ihren eigenen Style und immer wunderbare Fotos zu bieten. Ihr Blog ist sehr vielseitig und total lesensewert! Kann ich wirklich nur empfehlen! Vom Kleidungsstil find ich Lavie Deboite aber auch sehr sehr toll. Ihr Outfits würde ich ganz oft genau so tragen!outfit-a%cc%88rmelloser-long-blazer-02
Vielen Dank liebe Susanne, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast! 🙂
Hier findet ihr zu meiner kompletten Interviewreihe.

Fotos via ©Treurosa

4 thoughts on “INTERVIEW MIT SUSANNE VON TREUROSA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s