Drogen und Alkohol?!?

Hallihallo ihr Lieben 🙂
Für heute war eigentlich ein ganz anderer Post geplant, welcher jetzt aber erstmal noch ein wenig in meinen Entwürfen schlummern wird. Denn ich bin gestern Abend durch eine Facebookgruppe auf einen total interessanten und vor allem aber schockierenden Post des Modebloggers Mister Matthew gestoßen, über welchen ich nun gerne meine Meinung mit euch teilen möchte.
<!– document.write('‘); //–>

In seinem Artikel „Im Drogenrausch durch die Modewelt“ berichtet Matthew über ein Treffen mit einem 20-jährigen männlichen Model Mika, der ihm sehr skurrile Dinge über die Modewelt von heute erzählt.
Mika berichtet darüber, dass es als Model das Normalste der Welt sei, Drogen zu konsumieren und Unmengen an Alkohol zu trinken. Die Models bringen sich gegenseitig ihren „Stoff“ mit und ab und an wird ihnen sogar von den Designern mal ein wenig zugesteckt.
Wer jetzt denkt, dass die Models wohl nur ein bisschen Kiffen werden und sich nach den Shows betrinken – also quasi nur „weiche Drogen“ zu sich nehmen – hat sich ordentlich geschnitten. Nein, Mika berichtet, dass dort eigentlich jede Droge konsumiert wird, Hauptsache die Angst vor dem Versagen und nicht-perfekt-genug-sein für den Laufsteg verschwindet dadurch. Es werden dort wirklich alle Drogen – von Marihuana über Crystal bis hin zu Heroin – konsumiert.

Als ich diesen Post gelesen habe saß ich wirklich mehr als geschockt vor meinem Handy und konnte das alles nicht so recht glauben.
Ich glaube uns ist allen klar, dass auf Models ein ziemlicher Druck lastet – sie müssen auf dem Laufsteg und vor der Kamera einen super Job machen und noch dazu extrem dünn sein und perfekt aussehen. Doch erreicht man all dies durch Drogen? Ich glaube eher weniger. Es mag ja sein, dass ihnen ihr Job im Moment des Drogenrausches leichter fällt, jedoch sind Drogen nun wirklich keine Lösung. Drogen machen abhängig und noch dazu glaube ich nicht, dass sie Models zu einem guten Aussehen verhelfen, sondern eher zum Gegenteil.

Models sind nicht die einzigen Menschen, auf denen ein extrem hoher beruflicher Druck lastet. Da gibt es noch extrem viele andere Berufe, die das gleiche Problem mit sich bringen. Jedoch könnte ich mir niemals einen Top-Manager oder gar einen Arzt im Drogenrausch vorstellen – nein, das wäre für mich absolut unvorstellbar! Oder habe ich da eine falsche Sichtweise und lebe in meiner eigenen Wunschwelt? Ich weiß es nicht.

Ich selbst bin jemand, der auch mal ganz gerne Alkohol trinkt. Sei es ein Glas Hugo auf der Terrasse, ein Cocktail wenn ich mit Freunden in einer Bar bin oder ein Bierchen an der Donau. Jedoch würde ich nie im Leben auf die Idee kommen, Drogen zu nehmen! Wirklich nie, nie, nie!
Allerdings habe ich leider das Gefühl, dass Drogen in unserer Gesellschaft immer mehr zum Alltag dazu gehören. Selbst wenn ich nur zur Uni gehe oder abends an der Donau sitze, riecht es des Öfteren nach Gras. Und ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass Marihuana das Einzige ist, das dort konsumiert wird.
Für mich ist es schlichtweg unbegreiflich, dass sich junge Leute ihr ganzes Leben damit zerstören. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Drogenjunkies (entschuldigt diesen Ausdruck) später mal erfolgreich sein werden oder dass ein Leben in einer Entzugsklinik sonderlich spannend ist.

Wie steht ihr zu dem Thema Alkohol und Drogen? Ich bin definitiv der Meinung, dass es für alles bessere Lösungen als Alkohol und Drogen gibt! 🙂
Ganz besonders an meine jüngeren Leser: Lasst die Finger von diesem Sch***!

15 Antworten auf „Drogen und Alkohol?!?

  1. Michelle Früh

    Ich bin ganz deiner Meinung. ich trinke so gut wie nie Alkohol. Klar gibt es auch mal Tage, da trinke ich ein bisschen was. Aber die sind eher selten. Andere Drogen nehme ich überhaupt nicht und ich würde es auch niemals jemandem empfehlen.
    Liebst Michelle von beautifulfairy

    Gefällt mir

  2. Elli

    Ich bin absolut deiner Meinung!
    Drogen kämen für mich- einfach schon aufgrund der Gefahr der Abhängigkeit- nie nie in Frage!
    Alkohol ist meiner Meinung nach auch nicht ganz so unkritisch, da sich (leider) immer mehr jüngere Menschen bewusst die Kante geben, jedoch habe ich nichts gegen einen gemütlichen Cocktailabend etc. einzuwenden, solange man sich unter Kontrolle hat& sich seines Handelns bewusst ist.
    Ich würde mich sehr über weitere Post mit ernsteren Themen freuen, denn ich finde, über so etwas sollte man sich viel öfters austauschen! 🙂
    Liebste Grüße, Elli

    pinkelley.blogspot.de

    Gefällt mir

  3. Live, Love, Laugh

    Da hast du absolut recht. Ich bin mittlerweile alt genug um zu wissen, wie viel Alkohol ich vertrage – jedoch wissen die meisten Jugendlichen es leider nicht. Ich finde es einfach nur schrecklich, dass man immer öfter hört, dass sich Jugendliche ins Koma gesoffen haben.
    Manchmal frage ich mich wirklich, was aus unserer Gesellschaft geworden ist!
    In nächster Zeit werden noch einige ernstere Themen kommen 🙂

    Gefällt mir

  4. Sarah

    Ja das ist echt krass in den Branchen wo die Leute so unter Druck stehen! Ich finde das auch echt schrecklich und könnte das nicht. Wenn man in seinem Job dazu getrieben wird, dann ist es meiner Meinung nach nicht das Richtige für einen.
    Finde es toll, dass du darüber berichtest!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    Gefällt mir

  5. Kim

    Habe auch festgestellt, dass Drogen momentan wieder ziemlich „im Trend“ sind. Viele aus dem weiteren Bekanntenkreis kiffen täglich mehrmals und wagen sich nach und nach auch zu weiteren Pillen vor. Sei es Koks, Pilze oder andere chemische Mittel. Ich habe noch nie Drogen genommen und gehe auch einen weiten Bogen darum. Ein Weinchen oder Cocktail trinke ich allerdings auch ganz gern 🙂

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s